Schülermitverantwortung

Get informed, act, be Human

Aufgrund der aktuellen Situation und des Interesses der Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben wir beschlossen, uns im diesjährigen SV-Projekt mit der Flüchtlingskrise zu beschäftigen. Unter dem Motto “Get informed, act, be Human” haben wir Initiative ergriffen:

Wir haben uns zunächst informiert und dann gemeinschaftlich gehandelt, so wie es in jeder menschlichen und solidarischen Gesellschaft getan werden sollte. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Schule weiterhin die Basis für die Gestaltung und Ausführung effektiver sozialer Aktionen sein kann und muss.

Am 24. März 2016 wurde das Projekt mit nachstehenden Aktionen in nur 3 Unterrichtsstunden realisiert:

Weiterlesen: Get informed, act, be Human

Momente wiedergeben

 

Wir trafen uns in der Bibliothek und teilten uns sofort in einzelne Gruppen auf. Für vier Stunden waren wir junge Journalisten, ja Journalisten. Wir liefen hin und her, arbeiteten so schnell wie es ging und versuchten alle Aktivitäten zu erfassen, von der Graffiti-Aktion im Hof über die Orientierungshilfen bis hin zum Theaterspiel.

Wir redeten mit den Verantwortlichen der jeweiligen Aktivität, machten Interviews mit den Schülern und fotografierten. Dabei hielten wir jeden schönen und wichtigen Moment, aber auch jedes kleinste Detail dieses einzigartigen Tages in unseren Gedächtnissen fest.

Weiterlesen: Momente wiedergeben

Youtube your act

Ungefähr 65 Schüler, die in 3 Gruppen verteilt wurden, drehten und bearbeiteten Videos, um die Schüler und Bürger Griechenlands über die Flüchtlinge zu informieren.

Die erste Gruppe mit dem Leiter Giorgos Panopoulos engagierte sich, indem sie Flüchtlinge in Piräus besuchten und interviewten. Dabei gab es jedoch einige Schwierigkeiten, z.B. war es verboten Kinder und Frauen anzusprechen. Noch schwieriger wurde es, als es den Schülern verboten wurde Fotos und Videos zu machen.

Weiterlesen: Youtube your act

Aktionen der Klassen 5-7

Die Sensibilisierung der jüngeren Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 war unbestreitbar eine Herausforderung für die Veranstalter und die verantwortlichen Lehrer.

Am Anfang folgten die Schüler einer Präsentation von Frau Hoffmann (Mitglied von UNHCR) in der Aula. Dabei hat sie die Kinder über das Thema Flüchtlinge informiert und auch manche Videos gezeigt, die sehr interessant und rührend waren. Am Ende der Präsentation wurden noch Fragen von den Schülern beantwortet.

Weiterlesen: Aktionen der Klassen 5-7

Dress the act

Dress The Act war eine kooperative Aktion,  die Kreativität und Produktivität erforderte. Die fünfundsiebzig Mädchen und Jungen wurden beauftragt über 500 weiße T-Shirts mit dem Slogan „Get informed, Act, Be Human“ zu gestalten. Die T-Shirts wurden von den Schülern noch am selben Tag getragen und dienen nun als Andenken an dieses besondere Solidaritätsprojekt.

Und so gestalteten wir die T-Shirts: Das Logo wurde ausgeschnitten, auf das T-Shirt gelegt und durch eine Spraydose schwarz, rot, braun oder blau gefärbt.

Weiterlesen: Dress the act