Höhepunkte

Gemeinsame Berlinfahrt des Lyzeums Distomo und der DSA

Seit vielen Jahren findet eine Zusammenarbeit zwischen dem Lyzeum Distomo und der Deutschen Schule Athen statt. Anlass für diese Zusammenarbeit war das von den Nazis durchgeführte Massaker der Einwohner von Distomo.  Ziel des Projekts ist es, aus der Geschichte eine Lehre zu ziehen und die zwischen den beiden Völkern klaffende Kluft zu überbrücken.

Durch die Kontakte zwischen den beiden Schulen haben wir uns besser kennen gelernt, die historischen Ereignisse besser verstanden und uns insbesondere auf all das konzentriert, was uns verbindet, und nicht auf das, was uns trennt.

Weiterlesen: Gemeinsame Berlinfahrt des Lyzeums Distomo und der DSA

Eine Begegnung mit der Geschichte

Zeugen eines Zeugen werden“, dazu rief Norbert Lammert (Bundestagspräsident) 2015 junge Menschen in Deutschland, anlässlich des 70-jährigen Gedenkens an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Bundestag, auf.

Die Schüler und Schülerinnen der 10e sowie der 11d/e wurden am Donnerstag, den 10. März 2016 tatsächlich Zeugen eines unvergesslichen und gleichzeitig erschütternden Zeitzeugengesprächs mit Herrn Isaak Mizan, einem der wenigen Überlebenden des KZ Auschwitz. Kaum in Worte zu fassen sind die unvorstellbaren Verbrechen und Grausamkeiten, welche I. Mizan im jungen Alter von 16 Jahren am eigenen Leib miterleben musste.

Weiterlesen: Eine Begegnung mit der Geschichte

Empfang beim deutschen Botschafter in Athen

Anlässlich des Schülerbegegnungsprojekts der Deutschen Schule Athen und des Lyzeum Distomo, empfing der deutsche Botschafter Dr. Peter Schoof, am 12.02.2016, Schülerinnen und Schüler beider Schulen in der Deutschen Botschaft Athen.

Die Schülerinnen und Schüler berichteten von ihren Erlebnissen beim Begegnungsprojekt und präsentierten dem Botschafter Impressionen von der gemeinsamen Studienfahrt nach Berlin im Januar 2016, die für die Distomo Schüler erst durch die Unterstützung der Deutschen Botschaft ermöglicht wurde.

Der Botschafter zeigte sich sehr interessiert und bekräftigte zum Abschluss des Treffens, dass das Schülerbegegnungsprojekt auch in den nächsten Jahren ein wichtiger Bestandteil der deutsch-griechischen Beziehungen sein wird.