Deutsches Internationales Abitur und Panhelladische Prüfungen

Am Anfang der Sekundarstufe II (Klassen 10 - 12) entscheiden die Schüler, ob sie an den Panhelladischen Prüfungen teilnehmen möchten und legen fest, in welcher Richtung / welchem Studiengebiet sie an den Panhelladischen Prüfungen teilnehmen werden.

Somit ist schon ab der 10. Klasse die gezielte Vorbereitung in den Fächern der jeweiligen Gebiete der Panhelladischen Prüfungen in der Stundentafel vorgesehen. Diese Vorbereitung findet ausschließlich in griechischer Sprache statt, wobei die Schüler von erfahrenen griechischen Lehrkräften der Schule unterrichtet werden. Das Ziel ist die erfolgreiche Teilnahme der Schüler an den Panhelladischen Prüfungen.

In der Sekundarstufe II hat jeder Schüler im Rahmen der DIA die Möglichkeit einem sehr individualisierten Programm mit großer Fächerauswahl zu folgen. In der 12. Klasse werden die schriftlichen und mündlichen Prüfungen zum Erwerb des DIA durchgeführt. Mindestens die Hälfte der Prüfungen finden auf Deutsch statt.

Mit dem Erwerb des deutschen Abiturs erhalten die Schüler die Hochschulzugangsberechtigung für Hochschulen in Deutschland und vielen anderen Ländern Europas und der Welt. Gleichzeitig erlangen sie die Berechtigung zur Teilnahme an den Panhelladischen Prüfungen, um in Griechenland studieren zu können.